2019 Rally Sanremo und Classico Nauders

Nach mehreren Elba-Expeditionen starteten heuer erstmals zwei MCS-Equipen am berühmten Rally Sanremo, das seine 66ste Auflage erlebte und über Jahrzehnte als WM- und EM-Lauf zählte. Obwohl die Defekthexe auf der Hinreise dezidiert zuschlug, überstanden sowohl Roger Bönis Plus 4 (1956) als auch der Plus 8 (1972) des Rallye-Novizen Peter Fenner den anspruchsvollen Galopp über Liguriens enge Bergsträsschen wohlbehalten.
PDF - Bericht mit Fotos von FXN

 

MCS Sports Team 2019

Am 28. Januar erörterte das Sports Team die Saisonaktivitäten 2019. Zur Diskussion standen mehrere Dutzend potenzielle Sportanlässe. Diverse Widrigkeiten fahrzeugtechnischer oder berufsbedingter Art liessen indessen das Programm in eher nebulösen Konturen verweilen. Immerhin ergaben sich zwei klare Schwerpunkte:

Classico Nauders (7. - 9. Juni 2019)
Das Classico Nauders ist ein Plausch-Bergrennen: Sieger ist nicht das schnellste Auto, sondern dasjenige, welches die Strecke mehrfach in der möglichst gleichen Fahrzeit absolviert (Regelmässigkeitsveranstaltung). Alle weiteren Infos finden sich auf der Website des Veranstalters: https://www.faszinationinmotion.com/index.htm 

Quasi als Take-Off-Event für die sommerliche Hauptsaison plant das Sports Team,  bei diesem Bergauf-Wettbewerb in geschlossener Formation anzutreten: Etwa 10 Morgans sollen für einmal die übliche Porsche-Armada zumindest zahlenmässig in den Schatten stellen.

>>> Foto Nauders 2018 (Rolf Böni im Drift)

Slalom Ambrì / Tessiner Herbstfahrt  (5. - 6. Oktober 2019)
Gemeinsam mit unserem Clubpräsidenten hoffen wir, dass heuer eine erhebliche(re) Anzahl Morganisten zum Automobil-Slalom Ambrì antreten oder zumindest die rennlustigen Clubkollegen daselbst beherzt anfeuern wird. Die veranstaltende Equipe Bernoise hat dem MCS erneut das Gastrecht zugesichert.
Nach der Rangverkündigung werden wir für das Nachtessen und die Bettruhe in ein nicht allzu fernes Hotel dislozieren. Am Sonntag wird Oliver Däschler uns wiederum über kaum bekannte idyllische Strässchen durch die  Leventiner Marroni-Wälder lotsen.
Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Fahrzeuge beschränkt. Priorität haben Fahrer/innen, die aktiv am Slalom teilnehmen. Die detaillierte Ausschreibung erfolgt im Sommer.

>>> Foto Slalom Ambri 2018 (Peter Metz in Rennmontur)

Italien im Frühling & im Herbst
Bereits 14 Tage vor dem MCS-Brunch findet wiederum das traditionsreiche Rallye San Remo statt. Hier will unser Peter Fenner seine Feuertaufe als Rallye-Fahrer bestehen, wobei ihn FX auf dem Beifahrersitz zu unterstützen versucht. Eventuell kommt noch das eine oder andere Team dazu… - auf jeden Fall sind alle Morganisten als Begleitung bei diesem verfrühen Italien-Sommer-Trip willkommen!

>>> Foto San Remo 2018 (Esther & Rolf Pfründer auf dem Hochsitz)

Ebenfalls vorgesehen ist – bereits zum 4. Mal! – die Teilnahme einer MCS-Delegation beim Rallye Elba (19. -  21. September). Welche Teams ihre Moggies zum Rallye-Start aufreihen werden, ist derzeit noch unklar. Klar ist indessen, dass sie sich freuen würden, wenn diesmal - wie in früheren Jahren bewährt - wieder ein kleiner Begleittross mit auf die Reise käme.

>>> Foto Elba 2018 (FX im Meer)

MCS Sports Team Bericht von Franz-Xaver Nager

Jahresbericht 2018

 

Tessiner Herbstausfahrt und Slalom in Ambrì

6./7. Oktober 2018

Der mehrfach angekündigte Auto-Slalom in Ambri findet nun definitiv statt. Die erstmalige Beteiligung des MCS an einem offiziellen Schweizer Motorsportport-Anlass veranlasst das Sports Team, ein kurzes Tessiner Weekend mit folgenden Programmpunkten anzubieten: Pdf der Ausschreibung 
Fotos: Arthur Metz
Der Bericht: McsOrgan 2018-Seite 137.

Eggberg Klassik (D)

21.-23. September
Nach dem gleichen Prinzip wie am Classico Nauders wird auch das Oldie-Bergrennen knapp jenseits der Grenze in Bad Säckingen ausgetragen: Sich selber eine Richtzeit setzen, die man in den Wertungsläufen exakt einzuhalten versucht.
Francis Sigrist und sein Achter sind an der Eggberg Klassik schon fast Stammgäste, während Oliver Däschler hier erstmals seinen +4 Super Sports an den Start brachte. Beiden ging es freilich mehr ums sportliche Driften als um regelmässige Fahrzeiten, so dass sie sich im Klassement der 176 Teilnehmenden eher unter „Ferner liefen“ einreihten. Der Spass allerdings stimmte: Sechs Läufe à 4.25km ergeben immerhin über 25'000 Meter Motorenjubel.
>>> Fotos: Eggberg_Oliver /  Eggberg_Francis

Unser MCS Sports Team liebt Geschwindigkeit und das dynamische Fahrvergnügen des letzten echten British Sports Car!
Unser Portrait 2016 (Pdf) 

Mutschellen 2018, three wheeler in Aktion

Night ride

Emblem