Man schreibt das Jahr 1976 als der begeisterte Schweizer MORGAN-Fahrer Linus Flüeli in der «Automobil Revue» einen Aufruf an Interessierte für die Gründung eines Morgan Clubs startet. Ein Team von 4 Gleichgesinnten (Linus Flüeli, Frank Friedli, Carmelo Pizzo und Dominik Zweifel) traf die Vorbereitungen, und am 17. Juni 1977 fand die Gründungsversammlung auf dem Balmberg bei Solothurn statt. Insgesamt 53 Mitglieder schrieben sich ein, eine Zahl die sich bis dato auf über 220 Mitglieder entwickelt hat.

1977 war in der Automobilszene auch das Jahr des ROVER SD1, welcher zum Auto des Jahres 77 gekürt wurde. Porsche lancierte mit dem Spitzenmodell 928 erstmalig einen Sportwagen mit Frontmotor und knapp 240 PS. Der VW – Golf , als Nachfolger zum Käfer produziert, entwickelte sich zum meistverkauften Auto in Europa.

In der Politik dominierte die RAF die Schlagzeilen im sogenannten deutschen Herbst. Erinnert sei an die gescheiterte Entführung der Lufthansa Maschine «Landshut» & die subsequenten Selbstmorde der Baader/Ensslin & Raspe – Terroristen. In den USA trat Jimmy Carter seine Präsidentschaft an.
Im Kino schaute man sich den neusten Bond Film «der Spion, der mich liebte» an. Damals noch mit dem Protagonisten Roger Moore. Auch die Kinofassung des Musicals «The Rocky Horror Picture Show» war ein Riesenerfolg.

Bei MORGAN in Malvern Link erhielt der Verkaufsschlager + 8 im Jahre 1977 erstmalig ein Fünfganggetriebe. Ferner erhielt der +8 den neuesten 155 PS-Motor, was dem Auto phantastische Beschleunigungs- und Höchstgeschwindigkeitswerte bescherte. Getriebe und Motor waren identisch mit dem Innenleben des ROVER 3500 Fliessheck/hatchback.

Im Juni 2017 feierte der MCS sein 40-jähriges Bestehen, und der Club kann auf spannende Jahrzehnte mit stetig wachsenden Mitgliederzahlen zurückschauen. Myriaden von Vereinsanlässen, Ausflügen und Treffen, stets geprägt von Geselligkeit und Freundschaftlichkeit, sind in den schönsten Gegenden der Schweiz und in den Nachbarländern durchgeführt worden.
Die 10-, 25- und 30-Jahr Jubiläen waren wunderbare Feste und so hat sich auch die Geburtstagsfeier zum 40. Jahrestag in Stresa am Lago Maggiore würdig in diese Galerie eingereiht. Rund 200 Gäste aus der Schweiz und ganz Europa waren zu der 3-tägigen Feier angereist, alle vereint in der Faszination für ein Auto, das so ausschaut, als wäre es vor 60 Jahren gebaut worden, in Wirklichkeit aber immer noch wie zu Grossvaters’ Zeiten gebaut wird.
Toni Weibel

Emblem